Der Chorverband Friedrich Schiller wurde 1920 in Marbach am Neckar, der Geburtsstadt unseres Namensgebers Friedrich Schiller, unter dem Namen "Schillergau" gegründet, wo der Verband auch heute noch seinen Sitz hat. Die Umbenennung von "Schillergau" in "Chorverband Friedrich Schiller" erfolgte im Frühjahr 2007. Der Chorverband Friedrich Schiller ist einer der 24 Verbände im Schwäbischer Chorverband 1849 e.V.. Dieser wiederum bildet mit 218.953 Mitgliedern den zweitgrößten Landesverband im Deutschen Chorverband, dem Spitzenorgan für Chorgesang in der Bundesrepublik.

Unsere Ziele

 

Als anerkannte gemeinnützige Einrichtung pflegen und fördern wir den Chorgesang. Wir bieten musikalische (z.B. chorische Stimmbildung und Stimmbildung in kleinen Gruppen, Vizedirigentenkurse, Tanz- und Bewegungsworkshops) und fachliche Weiterbildung (z.B. im Rahmen der Vorständetagungen) an. Unsere 3 Projektchöre bieten interessierten Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, anspruchsvolle Chormusik (z.B. Mendelssohn-Bartholdys "Christus" anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Schwäbischen Chorverband 1999 in Ulm) einzustudieren und in besonderem Rahmen aufzuführen, wie unser Opernprojekt "Orpheus" im Oktober 2002 im Ludwigsburger Forum oder Oktober 2006 "Carmina Burana" in Ludwigsburg und Murrhardt.

Ein bisschen Statistik

Derzeit gehören 60 Chorvereine von Besigheim, Bietigheim-Bissingen, über Ludwigsburg, Marbach bis ins Murrtal nach Backnang und Murrhardt dem Chorverband Friedrich Schiller an. Somit vertreten wir derzeit 3180 aktive Sängerinnen und Sänger in gemischten, Frauen- und Männerchören. Rund 570 Stimmen erklingen in unserer Chorjugend, Kinder, Jugend- und Jungen Chören.